Freitag, 13. September 2013

Frage-nach dem Lieblingsbuch- Foto-Freitag

Heute möchte die liebe Steffi beim Frage-Foto-Freitag unsere Lieblingsbücher sehen.

Hach, das ist gar nicht so einfach, es gibt ja soooo viele gute Bücher.

1. Naja,  DAS Buch schlechthin, ist und bleibt das Buch "Allerliebste Schwester" von Astrid Lindgren.
Eine Geschichte von einem kleinen Mädchen, dass in ein Erdloch (Alice im Wunderland lässt grüßen) kriecht und dort eine wunderbare Parallelwelt mit einer neuen Freundin findet!



Ich liebe die Bilder von Hans Arnold und habe mir das Buch als Kind so oft in der Bücherei ausgeliehen, dass es mehr bei uns zuhause las anderswo war. Dann habe ich etliche Zeit gar nicht mehr gewusst, von wem es war und mich später immer nur an diese großartigen Illustrationen zu diesem Buch aus der Bücherei erinnnert, bis ich beim Surfen im Internet mal darauf gebracht wurde, dass es tatsächlich von Astrid Lindgren ist, deren Kinderbücher einfach alle wahnsinnig schön sind (Ronja Räubertochter hätte ich hier auch gleich noch posten können!). Leider sind alle deutschen Auflagen vergriffen, ich konnte mir aber noch eine englische Neuauflage ergattern!!!!!!

2.  Ebenfalls coole Illustrationen gibt es bei allen Büchern von Walter Moers zu sehen. Irgendwann hab ich mal mit den 13 1/2 Leben des Kaptain Blaubär angefangen und war direkt von Zamonien und seinen abwegigen Gestalten fasziniert. Ob nun Ensel und Krete, Rumo,  der Schrecksenmeister oder eben die Stadt der träumenden Bücher, die Geschichten sind immer so herrlich abgefahren und die Bilder auch!



Leider war das letzte Buch Labyrinth der träumenden Bücher dann nicht mehr so dolle, super viel geschwafel und dann ein ganz doofer Cut, als die Story endlich anzufangen scheint, mit dem Hinweis, dass der Rest im nächsten Buch erzählt wird, was Jahre später erscheint. Bereits im Vorwort entschuldigt sich der Autor für dieses Vorgehen und als Leser fragt man sich, warum das dann Not tut..

3. Auch abgefahren im guten Sinne ist der Stil von Oliver Uschman, der mit Hartmut und ich eine Romanreihe erschaffen hat, deren ersten Band in Bochum spielt, was für mich als Lokalpatriotin natürlich schon mal ein guter Grund war, hineinzulesen. Auch wenn die Folgebücher diesen Ort verlassen, bin ich wegen der lustigen und ungewöhnlichen Erzählweise Fan geblieben und würde "Murp" zum Lieblingsbuch dieses Autors erklären! Wahrscheinlich auch weil er mit dem Titel ein Wort geschaffen hat, was meine Lieblingtätigkeit bestens trifft: " Murpen!", ist für mich die perfekte Antwort auf die Frage von Herrn P, was ich denn schon wieder 2 1/2 Stunden mache - eigentlich nix aber das höchst motiviert, z.B. alles umsortieren, Fotos und Briefe lesen, auf der Suche nach etwas Bestimmten  3 Stunden später mit ganz anderen Sachen beschäftigt sein, Dinge aus den Schränken rausholen und nur die Hälfte wieder wegpacken, Dinge anfangen, halbfertig woanders hinpacken, etc....

Murpen ist eine ganz schlechte Angewohnheit,  aber super, um das kreative Chaos konstant aufrechtzuerhalten. ;-)

 4. Die Frau des Zeitreisenden - weil ich ein Mädchen bin, weil ich ein Mädchen bin und wir alle wissen, dass Geschichten von tragischer aber überlebensgroßer Liebe schon seit Romeo und Julia  (Und ja, Mr.P. - ich stehe übrigens weiterhin dazu, dass die 90er Jahre Filmversion mit Leonardo di Caprio und Kate Winslet äh Unsinn, das war ja Titanic Claire Danes der HAMMER ist ) bei der Damenwelt weiche Knie verursachen! (Die Verfilmung dieses Buches würde ich mir hingegen allerdings nicht antun...)


5. Bis ich Dich finde - aboluter Lieblingsroman von Irving, wohl auch weil er in Amsterdam spielt, unserem bevorzugtem Ausflugsziel... Bei Irving geht es auch immer sehr emotional und dennoch tragisch-heiter her. Auch bei diesem tollen Schriftsteller bin ich Verfechterin fast aller Werke, wer Gottes Werk und Teufels Beitrag gesehen hat, weiß ungefähr wie der Hase läuft...

Kommentare:

  1. John Irving und Walter Moers, dann muss ich vielleicht deine anderen Empfehlunegn auch mal probieren :-)

    AntwortenLöschen
  2. Murpen, das muss ich mir merken: ich glaub das tu ich auch oft ;-)
    Liebe Grüße und dir ein schönes Wochenende, Stefanie

    AntwortenLöschen
  3. Oh, schöne Buchauswahl. "Bis ich dich finde" fand ich auch total gut.
    Aber ... die absolute OBERHAMMER-Julia&Romeo-Verfilmung war mit Leonardo di Caprio und Claire Danes (die Winslet war die auf der Titanic).
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Lizzy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt - datt war ja die Claire Danes! Muss wohl ne Titanic Überlagerung im Gehirn gewesen sein! ;-) Ich liebe die Fahrstuhlknutscherei-Szene! Ahhh, so schön! Hab ich immer mit dem Videorekorder zurückgespult und dann nochmal geguckt. Ja,ja, die 90er...

      Löschen
  4. Die Stadt der träumende Bücher ist mir jetzt schon dreimal begegenet..ich seh es mir das nächste Mal im Buchladen dann mal genauer an :) Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  5. Das mit den träumenden Büchern habe ich jetzt schon bei mehreren gesehen, vielleicht sollte ich mir das auch mal zulegen :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Die Frau des Zeitreisenden - was hab ich da geheult! Ja, ich liebe dieses Buch auch! Die anderen aus deiner Liste setz ich mal auf meine muss ich mal lesen liste ;)

    Liebste Grüße von der Katz! :)

    AntwortenLöschen