Freitag, 1. März 2013

Ratz - Fatz- Kissen mit Kleeblatt Herzen (Tutorial)

Lang angekündigt, beim letzten Frage-Foto-Freitag schon stolz präsentiert, kommt jetzt die Anleitung für das wunderschöne und superfix zu nähende Ratz-Fatz-Kissen mit Graziela Style Kleeblattherzen als Applikation.

 
  Ick bin so stolz, mein erstes Kissen und dann gleich so hübsch geworden!

Für das Kissen habe ich die Anleitung von Revoluzza  für ein Kissen mit Hotelverschluss benutzt! Wirklich sehr gut verständlich und schön bebildert. Vielen Dank dafür! Ich hab natürlich trotzdem auch ein paar Fotos geschossen, da bei mir ja noch die Herzen drauf kommen. Here we go:

Für das Kissen von 35 X 35 cm benötigt ihr folgendes Material:


  • Kisseninlet in gewünschter Größe (bei mir ca 35 X 35 cm)
  • Stoff für das Kissen selbst (bei mir grauer Wollstoff - insgesamt mit einer Größe von 37 X 85 - darin enthalten sind schon die Nahtzugaben und die Zugabe für den Hotelverschluss, falls ihr andere Größen wollt, guckt doch bei Revoluzza nach, dort ist die Berechnung wirklich super beschrieben!)
  • Schönstoff  (z.B. mein elefantöser Schön-Stoff No* 8) für die Herzapplikationen nach Wahl, kann ruhig unterschiedlich sein, gegen einheitlichen Stoff für das Kleeblatt spricht natürlich auch nix, aber bei mir darf es ja gerne Mustermix sein (je ca 
  • doppelseitig aufbügelbare Vlieseline, um die Herzen auf den Kissenbezug aufzubügeln

Schritt 1: Vorbereitungen


Legt euch die angestrebte Kissenbreite zurecht und schneidet euch, je nach gewünschter Größe, eine Schablone aus Papier für die Herzen (wenn ihr möchtet, stelle ich euch auch meine Schablone als download zur Verfügung)  aus, die ihr auf dem zukünftigen Kissen ausrichtet.



Bügelt dann eine kurze Seite des Stoffes für den Kissenbezugs um einen 0,5 cm um, schlagt diesen nochmals um ca. 1 cm ein und näht ihn dann fest. Wiederholt das Ganze für die andere kurze Seite, damit beide Seiten schön versäubert sind.


 Schritt 2:  Mitte festlegen


Faltet euch das Kissen nun wieder so, dass durch das Zusammenlegen der linken und er rechten Seite die gewünschte Größe hat und legt die Kanten, die die späteren Seiten darstellen sollen, durch Einstecken von Stecknadeln fest, damit ihr später wisst, wo die Mitte ist und wo dann die Herzen aufgebügelt werden müssen. Ruhig auch nochmal nachmessen, on die 35 cm Breite auch errreicht sind.



Schritt 3: Herzen ausschneiden

Nun malt euch mit Hilfe der Papierschablonen die Herzen auf euren Schönstoff auf und schneidet die Herzen grob aus. 



Dann könnt ihr sie schon mal vorsichtig in der Mitte des Kissen in Pose legen - sieht gut aus?



Ja?! Dann ab ans dranbügeln:

Dazu schneidet ihre euch entsprechend der Größe der Herzen auch ein Stück aus der Vlieseline aus.


Dieses wird nun auf die linke (also dir Rückseite) des Stoffherzen gebügelt. Wichtig ist natürlich, dass das Papier noch drauf ist und ihr quasi auf dem Papier bügelt, da dies ja dann im weiteren abgezogen wird.

 
Wenn alles festgepappt ist, kann dann das mit Vlieseline verstärkte Herz entsprechend eurer Markierung ordentlich ausgeschnitten werden.


Das Ganze dann für alle vier Herzen machen. Nun könnt ihr, wenn ihr die Herzen auf den Stoff legt, schon das Endergebnis erkennen - schön, was?


Schritt 4: Herzen anbringen

Kissenmitte ausrichten. Bevor ihr nun die wunderbar ausgeschnittenen Herzen auf den Kissenbezug bügelt, muss natürlich sichergestellt werden, dass diese auch in der Mitte des Kissens landen. Wir haben ja vorher schon durch die Stecknadeln die Seiten festgelegt, also dürfte das kein Problem sein. Wir breiten dazu den Kissenbezug wieder längs auf dem Bügelbrett aus (rechte Seite nach oben!) und orientieren uns an den Stecknadeln.



Mittig davon legen wir nun die Herzen aus. Mhm, alles senkrecht zum Kissenrand ?


Oder doch leicht schräg? Geschmackssache!


Wenn ihr die perfekte Position gefunden habt, hinten das Papier vom Herz (bzw. der Vlieseline) abknibbeln und mit ordentlich Druck und Temperatur auf den Kissenbezug aufbügeln. Danach sitzt es bombenfest und kann beim Nähen nicht mehr verrutschen.



Schritt 5: Festnähen der Herzen

Damit auch wirklich keine Trennung zwischen Herz und Kissen erfolgt (und damit es nicht ausfranst) wird nun der Rand der Herzen durch ganz schmalen Zickzackstich (mit Faden in passender Farbe!) auf dem Stoff fixiert. 
 
Meine Näheinstellungen mit der Janome sehen dabei so aus.


Das Ergebnis ungefähr so:


Schritt 6: 
Jetzt nähen wir eigentlich nur noch den Bezug fertig, indem wir zunächst das Kissen auf links legen und dann wieder an den durch Stecknadeln markierten Seiten einschlagen. Da wo die beiden Seiten nun überlappen, liegt später die Hotelverschlussöffnung, durch die das Kissen gewendet wird, bzw. wo das innenleben reinkommt. Das bedeutet, dass diese Stelle offen bleibt und wir einfach noch oben und unten mit einem normalen Steppstich geradeaus nähen müssen.




Schritt 7:
Einmal durch den Hotelverschluss wenden, Innenleben einlegen und tadaa,schon fertig! 



Schritt 8: Schönes Plätzchen suchen und freuen!


Kommentare:

  1. Das Kissen ist sehr schööön geworden, die Elefanten find ich besonders niedlich :) Liebe Grüße Miriam

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht klasse aus!! Schönes Kissen und danke für die Anleitung!!
    liebe grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
  3. Liebes Fräulein Pünktchen,

    kann man sich in einen Blog verknallen? Jepp, ei kän :o) Danke für die Anleitung und die vielen vielen knallbunten Ideen.

    Und selbst die AOK ist kreativ. Gerade mit meinem Herrn Freund den Link entdeckt, wir waren auf der Suche nach Bastelvorlagen und stolperten über Gisela 2714 (wer erfindet solche Namen, genial!)
    http://www.aok-on.de/nordost/spezial-zukunft/spezial-zukunft/bastelvorlage-gisela-2714.html

    Grüße aus Berlin
    Peggy und Herr Freund (der gerade rumjammert, er hätte einen Farbmusterschock... *tz tz tz*)

    AntwortenLöschen