Mittwoch, 29. August 2012

Mein erster "Me Made Mittwoch"

Endlich bin ich auch mal dabei! Die zeigt-was-ihr-könnt-Rubrik von Cat-und-Kascha wurde jetzt auf einen eigens dafür angelegten Blog verlegt, auf dem ihr viele kreative Menschen finden könnt!

Hier ist nun MY me made Mittwoch:




Zack, kaum sind 5 Wochen "dolce far niente" vorbei, hab ich es dann doch geschafft, mich in der allerletzten Ferienwoche endlich aufzuraffen und den Freya Rock zu nähen, dessen Schnittmuster ich mal bei Ebay ergattert habe.

Als Stöffchen habe ich einen alten 70er Jahre Vorhang und DDR Bettwäsche mit kleinen Bäumchen genommen. (Dreimal raten woher? Jawohl, zur Abwechslung von dem großen Online-Auktionshaus - an dieser Stelle ein Dank an meine netten Nachbarn, die andauernd Päckchen für mich entgegennehmen ;-))

Ich bin soooo,sooo glücklich mit dem Ergebnis. Der Schnitt ist genau richtig für mich -knielang, leicht wellig fallend und beim Drehen schwingend. (Nicht das ich mich den ganzen Tag im Kreis drehen würde, aber hin und wieder schon ;-).

 
Und ich habe es sogar geschafft einen verdeckten Reißverschluss einzunähen und einen roten Futterrock! YEAH! Sieht aus wie im Laden gekauft (nur dass es da natürlich nicht so tolle Stoffkombis gibt!).



So schwer ist die Anleitung dann doch nicht zu verstehen, obwohl ich gerade beim Thema Reißverschluss ganz schön geknobelt habe! Es wird aber definitiv nicht die letzte Freya gewesen sein, denn es warten hier noch ganz viele alte 70er Jahre Vorhänge auf eine neue Daseinsberechtigung. (Und ganz unter uns - so schön dieser Blümchenrock auch ist, ein weißer Rock ist für so'n kleines Schmuddelkind, dass sich gern mal überall hinpflanzt, auch nicht ganz so optimal.)

A pro pos *kind:

Eigentlich ist es sogar ein doppelter Me-Made-Mittwoch, denn das T-Shirt habe ich auch selbst designt.

Es zeigt meine Liebe zur Heimat, dem Ruhrpott, die ich unter dem Namen "Püttkind" zum Ausdruck bringen möchte. (Ein paar Designs gibt's schon auf Shirts bei Spreadshirt -bald mehr dazu!)
Viele Leute denken hier im Ruhrgebiet ist alles dreckig und "total verbaut", wie Grönemeyer es so schön besungen hat. Doch genau, wie er schon vor Jahrzehnten richtig erkannt hat, ist es hier im Westen, wo die Sonne verstaubt, wirklich viel besser als man glaubt! Damit ihr auch mal einen Eindruck bekommt, gibt es demnächst hier im Blog auch eine neue Rubrik namens "Püttkind", in der ich die schönsten, spannensten und coolsten Flecken dieser Ecke der Welt zeige! Glück auf - Klickt mal drauf!







Kommentare:

  1. oh wie cool!!!
    beides...rock und shirt!
    ich mag den stoff des rockes sehr!!!

    liebgruss
    eni

    AntwortenLöschen
  2. Ein echt pfiffiger Rock und das Shirt ist genial!

    Liebe Grüße,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  3. Ohhh wow, der Rock ist toll! Und die Stoffe sind der Hammer!


    Liebe Grüße,

    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Als fast Püttkind (Niederrhein) und zugezogen, liebe ich das Ruhrgebiet mit seiner Vielseitigkeit!!! Und Dein Shirt ist sooo schön und der Rock einfach der Knaller!!!
    Lieben Gruß
    Britta

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank die Damen! Freu ich mich, datt datt so jut bei euch ankommen tut!

    @Britta: Da hasse wahr - Ruhrpott rockt!

    AntwortenLöschen
  6. So schön!!! Bin schon ewig auf der Suche nach dem Schnitt und jetzt ein bisschen neidisch :-) aber der ist nicht mehr zu bekommen :-(

    Lieben Grußy Judy

    AntwortenLöschen